Kategorien
Visionscoaching

Bewusstseinswandel durch die heutige Krise

Coro­na schlug im März 2020 wie eine Wel­le über uns her­ein. Aber es blieb nicht dabei. Russ­land mar­schier­te in 2022 in die Ukrai­ne ein. Alles was wir an Grund­an­nah­men hat­ten, was wir glaub­ten an Sicher­heit zu haben und vie­le per­sön­li­che Glau­bens­sät­ze wer­den in Fra­ge gestellt. Nicht nur in dem Moment, an dem die Pan­de­mie begann, son­dern auch in den Mona­ten bis heu­te. Seit­dem wur­de viel über das The­ma geschrie­ben, berich­tet und erzählt. Es wer­den Zukunfts­bil­der auf­ge­malt und eigent­lich wis­sen wir nicht wirk­lich, was die Zukunft hier­zu noch parat hal­ten wird. Nach den ers­ten Jah­ren wur­de es ruhi­ger und jetzt, jetzt zum Som­mer stei­gen die Infek­ti­ons­zah­len wie­der. Und dann ist das was mit Russ­land in unser Leben kommt. Man­gel an Roh­stof­fen, Bewusst­sein das Krieg wie­der näher statt­fin­den kann, Men­schen die zu uns wol­len. Ein bekann­ter Aus­spruch eines sehr bekann­ten Phi­lo­lo­gen und Phi­lo­so­phen lau­tet: Was uns nicht umbringt, macht uns nur noch här­ter. Ob Nietz­sche es ‑im Nach­gang betrach­tet- für den Moment in der Kri­se so mein­te oder als das jewei­li­ge Unglück begann, wis­sen wir nicht. Wir glau­ben an den Bewusst­seins­wan­del durch die heu­ti­ge Krise.

Bewusstsein durch Krise verändert

Stu­di­en bele­gen, dass nach den ers­ten Mona­ten der Kri­se über 80% der Men­schen ger­ne ein ande­res Leben nach der Kri­se füh­ren möch­ten. Bewuss­ter, acht­sa­mer, beson­ne­ner, mit einem ande­ren Wertesystem.

Aber was brau­chen wir heu­te, um aus der Weis­heit Nietz­sches Posi­ti­ves zu gewin­nen? Es bedarf in der heu­ti­gen Situa­ti­on das Leben im Hier und Jetzt. Wir müs­sen das, was gera­de ist, erken­nen, aner­ken­nen und akzep­tie­ren. Das stärkt unse­re Hal­tung für den Moment, für die Situa­ti­on, der wir heu­te und zukünf­tig begeg­nen. Für jeden von uns stellt sich die Fra­ge: Wie kom­me ich per­sön­lich durch die­se für mich unge­wöhn­li­che Zeit? Was muss und darf sich in mir, in mei­nem Bewusst­sein ent­wi­ckeln damit ich gut mit Coro­na sein kann? 

Wäre dies nicht ein Moment in dem wir uns neu auf­stel­len soll­ten? Neue Visio­nen für unser Leben ent­wi­ckeln. Bewusst­seins­wan­del durch die heu­ti­ge Kri­se erlan­gen. Bewuss­ter hin­schau­en, was Du jetzt brauchst. Dabei hilft es Dir, die Ein­stel­lung und das eige­ne Bewusst­sein zu stär­ken. Denn wir wollen/müssen alle den neu­en täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen begeg­nen und mit ihnen umge­hen ler­nen. Dafür brau­chen wir Erkennt­nis und Halt. Dies kön­nen wir durch den Pro­zess des Coa­chings gewin­nen. Du darfst die Situa­ti­on auch aus einem ande­ren Blick­win­kel, einer ande­ren Per­spek­ti­ve wahr­neh­men. Und wenn es Dir mit Hil­fe eines Coa­ches gelun­gen ist, Mög­lich­kei­ten zu erken­nen und etwas für Dich zu ver­in­ner­li­chen, dann hast Du heu­te alle Mög­lich­kei­ten gestärkt, die­sen neu­en Weg beschrei­ten zu kön­nen und einen Bewusst­seins­wan­del durch die heu­ti­ge Kri­se zu erreichen.

Deine Chance?

Ist das jetzt nicht Dei­ne Chan­ce, etwas aktiv zu tun, um die nächs­ten Schrit­te gehen zu kön­nen? Bewuss­ter dem zu begeg­nen, was die Zukunft uns zei­gen wird?